Das IGGB ist ein Zusammenschluss unabhängiger Experten mit langjähriger Erfahrung und interdisziplinärer Kompetenz. Wir sind Wissenschaftler, Journalisten, Praktiker und engagierte Mitdenker aus einer Vielzahl von Disziplinen. Der Verein wird durch die folgenden Vorstandsmitglieder vertreten:

Dr. med. Mathias Bonk

Kinder- und Jugendmediziner, MSc in International Health, Global Health Consultant und Autor

Mathias Bonk ist als selbstständiger Berater im Bereich der Globalen Gesundheit und als Wissenschaftsautor tätig. Er ist Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und hat ein Masterstudium in Internationaler Gesundheit an der Universität Heidelberg absolviert. Von 2010 bis 2014 hat er den World Health Summit in Berlin und das damit verbundene M8 Alliance Netzwerk als Programmdirektor maßgeblich mit aufgebaut. Während der Ebola-Krise in Westafrika war er im Clinical Management Team der WHO in Genf tätig. Seine besonderen Interessen liegen im Bereich der internationalen Zusammenarbeit und der globalen Gesundheits-Governance, mit Schwerpunkt WHO.

Prof. Dr. phil. Ole Döring

Philosoph, Ethiker und Sinologe

Ole Döring ist habilitierter Philosoph und promovierter Sinologe mit besonderem Interesse an ethischen und gesundheitlichen Grundlagen des guten Lebens. Er lehrt und forscht zwischen Deutschland, China und Neuseeland. Er publiziert seit 25 Jahren zu Themen der Medizinethik, Philosophie, Governance und Kultur-Übergreifender Zusammenarbeit. Außerdem berät er Unternehmen auf den Feldern Nachhaltige Entwicklung, Ethik, Resilienz und Chinakompetenz. Besonders interessieren ihn die neuen Perspektiven einer modernen Gesundheitswirtschaft für Eurasien. 

Prof. Dr. med. Dr. PH Timo Ulrichs

Studiengangsleiter Internationale Not- und Katastrophenhilfe

Lehrstuhl für Globale Gesundheit und Entwicklungszusammenarbeit

Timo Ulrichs ist Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologe. Am Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie in Berlin beschäftigte er sich mit Fragen der Tuberkulose.  Am Bundesministerium für Gesundheit war er als Referent u.a. für den Seuchenschutz und die Influenzapandemieplanung zuständig. Praktische Tätigkeiten führten ihn u.a. nach Frankreich, in die USA und Südafrika. Zudem ist er seit 2001 in wissenschaftlichen Kooperationsprojekten in Osteuropa aktiv, insbesondere in Russland, Georgien und der Republik Moldau. 

Dr. med. Luise Martin

Kinder- und Jugendmedizinerin, MSc in Global Health and Development

  • Vorstand für Kommunikation
  • luise.martin@igg.berlin

Luise Martin ist als Kinder- und Jugendmedizinerin an der Charité Universitätsmedizin in Berlin beschäftigt. Praktische Tätigkeiten führten sie wiederholt ins Ausland, u.A. nach Spanien, Schweden und in die USA, wo sie für die Panamerikanische Gesundheitsorganisation (PAHO), dem Regionalbüro der WHO in Washington DC, tätig war. Des Weiteren hat sie 2016 ein Masterstudium in Global Health and Development am University College in London erfolgreich abgeschlossen.